Erfolgreicher Arbeitseinsatz in Oestereiden

Oestereiden: Grundlegend erneuert wurde jetzt der Gehweg zwischen den Straßen Im Kirchfeld und der Hauptstraße. Auf Initiative von Ortsvorsteher Alfons Levenig (l) und unter der fachlichen Leitung von Willi Vonnahme (r) wurde der 260 m lange Gehweg jetzt eingeebnet und mit einer wassergebundenen Decke versehen.
 
Der Gehweg ist ein idealer Fußweg, speziell für die Bewohner aus dem Norden des Ortes in Richtung Friedhof.
 
Auch der Bouleplatz erhielt eine neue Decke mit Dolomitsand. Dank galt hierbei auch dem Städtischen Bauhof, der Geräte und das Material zur Verfügung stellte. Erfreulich war, dass besonders viele junge Mitbürger dem Aufruf des Ortsvorstehers zum Arbeitseinsatz folgten.

Baumaßnahmen am Sportplatz begonnen

Nachdem das Land NRW dem SuS Oestereiden aus dem Programm "Moderne Sportstätten" einen Zuschuss gewährt hat (siehe frühere Meldung) ist jetzt mit dem Bau der Bewässerungsanlage für den Platz begonnen worden. Für das Auffangen des Regenwassers wurde nun ein Erdtank an der Nordseite des Platzes installiert. Der Tank hat ein Durchmesser von 3 m, ist 10,30 m lang und fasst 70.000 l Wasser. Der Einbau der Beregnungsanlage auf dem Platz erfolgt in Kürze.