tk-üw-2019.jpg

Tambourkorps Oestereiden startet in neue Saison

Das Tambourkorps veranstaltete am vergangenen Wochenende im heimischen Übungsraum ihr jährliches Übungswochenende.

Am Freitag und Samstag übten rund 40 aktive Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Jens Frische, Timo Koerdt und Sebastian Feldmann intensiv für die kommende Saison.

Neben altbekannten Stücken stand im Focus des Wochenendes, das neue Musikstück Washington Post Marsch.

Somit ist der Tambourkorps bestens für die kommenden Auftritte gerüstet.

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Oestereiden

Oestereiden: Viele Schützen und Musiker des Tambourkorps Oestereiden konnte Vorsitzender Rüdiger Graßkemper zur Jahreshauptversammlung begrüßen.
Neuwahlen standen in diesem Jahr nicht an, lediglich Michael Küsterameling wurde als neuer Kassenprüfer gewählt.
Laut Geschäftsführer Markus Belda gehören jetzt 339 Mitglieder zum Verein, ein Zuwachs von 20 im Vergleich zum Vorjahr.
Im Mittelpunkt des so Rüdiger Graßkemper „recht ruhigen Jahres“ stand die erste Stufe der Renovierung des Schützenplatzes. Hier wurde die Fläche neu asphaltiert, neue Bäume gepflanzt, Ver- und Entsorgungsleitungen neu verlegt sowie Flächen entsiegelt. Diese Maßnahmen haben die Kasse stark belastet, doch dies sei eine Investition in die Zukunft, so Geschäftsführer Markus Belda.
In der 2. Stufe des Ausbaus in diesem Jahre werden die Elektroanlagen erneuert sowie die Platzbeleuchtung auf den neuesten Stand gebracht.
Ausdrücklich bedankte sich der Verein bei der Stadt Rüthen für die gewährte finanzielle Unterstützung.
Seit 15 Jahren sind Bernd Löper, Friedhelm Klein und Manfred Schober für die Ehrenfahne zuständig. Die wichtigste Aufgabe ist es, die gewählten Fahnenoffiziere zu entlasten und z.B. bei Beerdigung von Schützenbrüdern die Fahne zu tragen, wenn die gewählten Repräsentanten dienstlich verhindert sind.
Friedhelm Klein und Manfred Schober galt der besondere Dank des Vorstandes, da sie nun aus diesem Amt ausschieden. Ihnen wurde ein Präsent überreicht. Nachfolger sind Heiner Luigs und Theo Borghoff.
Den Bericht der Schießabteilung gab Manfred Schober, der von einem gelungenen Jahr sprechen konnte. Vereinsmeister wurden bei den Damen Petra Graßkemper (273 Ringe), bei der Jugend Leon Thüer (214 Ringe ), bei den Schützen Sascha Teitz (283 Ringe) und bei den Senioren Theo Borghoff (273 Ringe).

 

Vorsitzender Rüdiger Graßkemper (l) und Oberst Karl-Heinz Meyer (r) bedanken sich mit einem Präsent bei (v.l.) Manfred Schober und Friedhelm Klein für den Einsatz bei der Ehrenfahne

Sie leiten die Geschicke des Schützenvereins Oestereiden: (v.l.) Oberst Karl – Heinz Meyer, Schriftführer Holger Hellemeier, Vorsitzender Rüdiger Graßkemper, Geschäftsführer und König Markus Belda und stellv. Vorsitzender Florian Levenig. Mit auf dem Bild ist Festwirt Michael Glöckner zu sehen.