p1030606.jpg

Georg Eickhoff Eickhoff mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Mit einem der höchsten Verdienstorden, den die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat, wurde am Mittwoch Nachmittag Georg Eickhoff ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feiererstunde in der Villa Plange in Soest überreichte Landrätin Eva Irrgan dem ehemaligen Ortsvorsteher von Oestereiden im Auftrag von Bundespräsident Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepubik Deutschland am Bande. In einer langen Laudatio würdigte Landrätin Irrgang das ehrenamtliche Engagement von Georg Eickhoff. Lobende Worte für den unermüdlichen Einsatz von Georg Eickhoff für Stadt und Ort fanden auch Bürgermeister Peter Weiken und Ortsvorsteher Alfons Levenig. Wilfried Rose, der die Ehrung initiiert hatte, berichtete, wie es zur Anregung der Ehrung gekommen war.

Georg Eickhoff bedankte sich für die vielen löblichen Worte. Bei seiner Frau Wilma bedankte er sich für die Unterstützung und Akzeptanz bei seinem langjährigen und zeitintensiven Engagement. Bei seinen Dankesworten mahnte Georg Eickhoff die Bevölkerung, dass wenn unsere Städte und Gemeinden auch zukünftig attraktiv bleiben wollen, auch zukünftig auf ehrenamtliches Engagement angewiesen sind.

ausflug-bad-lippspringe.jpg

Ausflug der Heimatfreunde nach Bad Lippspringe

Oestereiden: Bad Lippspringe war das Ziel eines Ausflugs der Heimatfreunde Oestereiden. Auf dem Gelände der Landesgartenschau verbrachte man einen entspannten Tag. Wie jedes Jahr lang der Ausflug mit einem kleinen Grillfest auf dem Sportgelände in Oestereiden aus.