dsc_0006.jpg

Zeltlager der KLJB erfolgreich gemeistert

Oestereiden: 115 Kinder im Alter von 7 – 14 Jahren sowie 35 Betreuer aus den Norddörfern der Stadt Rüthen kehrten jetzt aus ihrem 10tägigen Zeltlager in Essen (Oldenburg) in der Nähe von Quakenbrück zurück.Dieses jährliche Sommerzeltlager wird seit ca. 30 Jahren von der örtlichen KLJB durchgeführt. Leiter der Ferienfreizeit ist seit 10 Jahren Rainer Teitz.

Umfangreiche Aktivitäten standen auf der Tagesordnung, so z.B. eine Dorfrallye zum Kennenlernen der näheren Umgebung, Bastelaktivitäten, Nachtwanderung mit Flussüberquerung, ein Erste-Hilfe- Kurs unter der Leitung von Ludmilla Paul. Besondere Herausforderungen waren die Radtouren mit 140 Fahrrädern zum Schwimmbad nach Quakenbrück sowie nach Cloppenburg.

Natürlich zählte auch ein gemeinsamer Feldgottesdienst, zelebriert von Pastor Theobald Wiechers, zum Programm.

Ein besonderes, ungeplantes Erlebnis gab es am Samstag: Hier regnete es in nur 30 Minuten 60 mm, der den gesamten Zeltplatz total unter Wasser setzte. Aber auch diese Aufgabe konnte gemeistert werden.

 

Zu den Bildern:

dsc_0187.jpg

Gruppe 2 beim „Erste Hilfe Kurs“ bei Ludmila Paul

dsc_0199.jpg

 

 

Spiel (Cola-Fanta-Sprite) in der Abendrunde

dsc_0308.jpg

Gottesdienst mit Pastor Wiechers


DieAugen rieben sich viele Oestereider, als sie am Donnerstag die aufgebaute Zeltstadt entdeckten. Sollen hier etwa Flüchtlinge untergebracht werden? Oder werden etwa Bürger aus dem überschwemmten Goslar und Bad Harzburg hier beherbergt?

Natürlich nein: Da in der Schlussphase des Zeltlagers extreme schlechtes Wetter herrschte, mussten die Zelte fürs Trocknen erneut aufgebaut werden.

Also: Entwarnung!!

img_1417.jpg

Märchenstunde bei der Caritas

In Verbindung mit dem monatlich stattfindenden Caritas Café fand am Donnerstag, den 20. Juli die Jahreshauptversammlung der Caritas Konferenz Hoinkhausen und Oestereiden im Pfarrheim in Oestereiden statt.Nach Kaffee und Kuchen ließ Vorsitzende Wilma Mollerus das Jahr 2016 Revue passieren. Anschließend erläuterte Irmgard Eickmann die finanzielle Situation der Caritas Konferenz.

Einen Sachstandsbericht zum Projekt „Rüthen mobil“ gab Ortsvorsteher Alfons Levenig

Zum Abschluss des Nachmittages gab es dann noch eine kleine Märchenstunde. Märchenerzählerin Adelheid Schweins erzählte mehrere Märchen, wo alle Anwesenden sehr gespannt zuhörten. Zur Abwechselung wurden alte Volkslieder gesungen.

 Bildunterzeile:

Aufmerksam lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Worten der Märchenerzählerin Adelheid Schweins.

dsc_0004.jpg

Sommersingen der Luzia – Grundschule zum Schuljahresabschluss

Zum traditionellen Sommersingen hatte die Grundschule zum Schuljahresabschluss 2017 eingeladen. Die Turnhalle als Ort der Veranstaltung war prall gefüllt.Alle Schuljahre gestalteten das Programm mit und hatten hervorragende Lieder und Aktionen einstudiert.

Gleichzeitig wurde das 4. Schuljahr verabschiedet, die es zum Schluss genießen durften, durch das Spalier aller Gäste die Halle zu verlassen.

Zum Programm gehörte auch die Vorstellung des Kunstprojektes. Leni Gehlen hatte die Schülerinnen und Schülern dazu animiert, hervorragende Kunstwerke zu schaffen.

Wieder einmal zeigte die Luzia – Grundschule ihr großartiges Können und Engagement!

p1240225-1.jpg

Radtour der Heimatfreunde 

Mit dem Fahrrad ging es für die Mitglieder und Freunde des Heimatvereines bei schönen Wetter durch den Nettelstädter Wald, vorbei am Effelner Baumlehrpfad nach Anröchte. Dort führte Rudi Fischer die noch etwas größer gewordene Gruppe durch den Ort und die Kirche. Hier zeigte Herr Fischer bereits viele Objekte aus Anröchter Stein, bevor es dann in das Steinmuseum ging und er in gutstrukturierter, kurzweiliger Art durch das Museum führte. Einen netten Abschluß fand der gelungene Nachmittag dann noch in Piepers Biergarten.

img_3263.jpg

Führungsspitze der CDU – Ortsunion im Amt bestätigt

Oestereiden: Keine personellen Änderungen gab es bei den obligatorischen Neuwahlen der CDU – Ortsunion Oestereiden. Einstimmig wiedergewählt als Vorsitzender wurde Karsten Kußmann. Weiterhin fungiert Elisabeth Levenig als stellv. Vorsitzende. Die Tätigkeit des Schriftführers liegt weiter in den bewährten Händen von Mario Kämpfer.

Als Beisitzer agieren Martin Böger, Georg Eickhoff und Thorsten Rose.

Ein besonderer Dank galt an diesem Abend Reinhold Böger, der länger als ein Jahrzehnt als Beisitzer im Vorstand dabei war und jetzt auf eigenen Wunsch ausschied.

Nach den unproblematischen Wahlen gaben Ortsvorsteher Alfons Levenig, Fraktionsvorsitzender Antonius Krane und Kreistagsmitglied Timo Zimmermann ihre Berichte ab, über die intensiv diskutiert wurde.

Erstmals als gewählter Landtagsabgeordneter war Jörg Blöming in der Ortsunion zu Gast. Spannend war sein Bericht über die ersten Tage seiner Arbeit in Düsseldorf. Außerdem stellte er den schwarz – gelben Koalitionsvertrag vor und berichtete über die ersten Initiativen der neuen Landesregierung.

Im Bild: Die gewählten Vorstandsmitglieder sowie die Referenten des Abends stellten sich dem Fotographen: (v.l.) Kreistagsmitglied Timo Zimmermann, Ortsvorsteher Alfons Levenig, Landtagsabgeordneter Jörg Blöming, Vorsitzender Karsten Kußmann, stellv. Vorsitzende Elisabeth Levenig, Schriftführer Mario Kämpfer, Beisitzer Georg Eickhoff, kooptiertes Vorstandsmitglied Anne Gudermann, Fraktionsvorsitzender Antonius Krane. Auf dem Bild fehlen die Beisitzer Thorsten Rose und Martin Böger