IMG_2312

Die Vereine sind unsere Stärke

In nur knapp vier Wochen geht es noch einmal rund. Doch bevor die Wettbewerbskommission für „Unser Dorf hat Zukunft“ Anfang Juni die Infrastruktur und das Dorfleben in Oestereiden unter die Lupe nimmt, führte die CDU-Ortsunion vorab ihren CDU-Landtagskandidaten Jörg Blöming durchs Dorf, um mit ihm neuralgische Punkte anzusteuern, die das Dorf ausmachen. Der Sportverein SuS Oestereiden ist ein gutes Beispiel. Der Verein mit seinen 860 Anmeldungen bei 800 Einwohnern ist gut und breit aufgestellt. Der Sportverein verdeutlicht eine Besonderheit Oestereidens: Das Dorf profitiert von den benachbarten Dörfern. Das ist auch bei der Grundschule so, die mit ihrem renovierten Bau auch Dreh- und Angelpunkt der Vereine ist. Hierher kommen Kinder aus insgesamt neun Dörfern. Außerdem treffen sich hier die Aktiven des Tambourcorps und der Heimatfreunde. „Die Vereine sind unsere Stärke“, so Ortsvorsteher Alfons Levenig. Die Oestereider sind sehr engagiert. Das zeigen die zahlreichen Projekte, die mit viel Eigeninitiative umgesetzt werden. So etwa gibt es das Projekt „Jung lehrt Alt“, bei dem ältere Menschen an die Handhabung von Smartphone und Tablet herangeführt werden. Auch werden die Senioren-Einkaufsfahrten von der Caritas sehr gut angenommen. Seitdem das Lebensmittelgeschäft geschlossen ist, findet immer donnerstags ein Wochenmarkt statt. Noch im Herbst beginnt mit den Kanalarbeiten die Erschließung zur Erweiterung des Gewerbegebietes am Dusternweg. Bauland in Oestereiden sei knapp und die Grundstückspreise sehr attraktiv. Die Feuerwehr ist mit drei Fahrzeugen gut aufgestellt, hat aber auch ein großes Einzugsgebiet. Ein Problem jedoch sei die Tagesverfügbarkeit. „Die Anforderungen an das Ehrenamt in der Feuerwehr sind einfach sehr hoch. Dazu hat keiner mehr Zeit“, so Brandoberinspektor Thorsten Rose. Ebenfalls ein Problem, wenngleich ein mittlerweile akzeptiertes, sei der Schwerlastverkehr entlang der Hauptstraße L536. Als unbedingt notwendig jedoch erachte man einen Radweg nach Westereiden und nach Langenstraße. „Der ist gerade für die Kinder, die regelmäßig zum Sportplatz kommen, sehr wichtig“, so Levenig über eine Maßnahme, die politischer Unterstützung bedarf.

Bildzeile: Rund 30.000 Quadratmeter werden am Gewerbegeiet Dusternweg neu erschlossen. Das erfuhr der CDU-Landtagskandidat Jörg Blöming (Mitte,l.) beim Dorfrundgang mit der Ortsunion und Ortsvorsteher Alfons Levenig (Mitte, r.).

dsc_0027.jpg

Eine gute Idee: Erste – Hilfe – Tag der Feuerwehr Oestereiden

Oestereiden: Zu einem Informationstag über Erste – Hilfe und Brandschutz hatte die Löschgruppe Oestereiden der Freiwilligen Feuerwehr eingeladen.Vielfältige Aktionen wurden zum Thema angeboten:

➢ Die im Ort ansässigen Ärzte Ludmilla Paul, Stephan Kura und Johannes Richter sowie viele in Gesundheitsbereich beruflich Tätige zeigten z.B. den Gebrauch des Defibrillators und erläuterten am Modell, wie die Herz-Lungen- Wiederbelebung funktioniert. Praktische Übungen waren für alle Beteiligten möglich. Eine äußerst sinnvolle Maßnahme, da eine Defi für den Ort jetzt gekauft wird.

➢ Die Jugendfeuerwehr zeigte das richtige Verhalten beim Brand an einem Hausmodell auf.

➢ Rauchmelder und Kohlenmonoxid – Melder wurden demonstriert.

➢ Löschen mit dem Feuerlöscher konnte selbst ausprobiert werden.

➢ Die fatale Wirkung, wenn man brennendes Fett z.B. in der Fritteuse mit Wasser löschen will, wurde eindrucksvoll demonstriert.

➢ Tipps zur Gesundheit gaben die Caritas und die Haarstrang – Apotheke

Plakat_JuleA_2017-05-15

Neuauflage der Aktion „JuleA – Jung lehrt Alt“

Oestereiden: Nach einer längeren Pause findet in Oestereiden wieder die Aktion „JuleA – Jung lehrt Alt“ statt, ein Gemeinschaftsprojekt der KLJB Oestereiden und den Heimatfreunden Oestereiden.

Hier werden Jugendliche gezielte Fragen zum Handy und anderen technischen Geräten beantworten. Ein Jugendlicher betreut individuell einen Erwachsenen. Hierbei gilt das Prinzip: Dumme Fragen gibt es nicht!

Ältere haben oft Schwierigkeiten, die technischen Geräte anzuwenden. Diese Schwierigkeiten wollen die Jugendlichen überwinden helfen.

Die Aktion startet am Montag, 15. Mai 2017 um 19 Uhr im Gasthof Pieper.

„Die Erwachsenen, gleich welchen Alters, müssen nur ihre Scheu überwinden, sich etwas von Jugendlichen erklären zu lassen,“ so Georg Eickhoff, Vorsitzender der Heimatfreunde Oestereiden.

Die Veranstalter freuen sich über zahlreiche Teilnehmer.