img_1722.jpg

Lobenswerte Initiative für den Wochenmarkt

Oestereiden: Eine lobenswerte Initiative ergriffen die „Neubürger“ Walter und Siggi Gerard, die zum einjährigen Jubiläum die Hinweisschilder für den Wochenmarkt erstellten und jetzt übergaben.Hierüber freuen sich die Standbetreiber und die Heimatfreunde, die sich bei Walter Gerard (2.v.r.) für die Initiative herzlich bedankten.

img_1721-1.jpg

Ein Jahr Wochenmarkt in Oestereiden

Oestereiden: Seit einem Jahr gibt es nun den Wochenmarkt in Oestereiden. Die Hematfreunde bedankten sich bei den Marktbetreibern, der Familie Mitlehner sowie der Fa. Sommer – Waneke.Auf dem Foto überreicht der Vorstand der Heimatfreunde ein Blumen- bzw Weinpräsent an die Beteiligen:

(v.l.) Stellv. Vorsitzender Robert Kußmann, Denise Bellgard von der Fa Sommer – Waneke, Vorsitzender Georg Eickhoff, Geschäftsführer Engelbert Fromme sowie Andrea und Jürgen Mitlehner, die den Stand für Obst und Gemüse betreiben und der wesentliche Motor des Wochenmarktes sind.

Die Heimatfreunde verwöhnten die Gäste mit Kaffee, Waffeln, Würstchen und Getränken im Heimathaus.

dsc_0023

Weihnachtsmarkt in Oestereiden in der Vorbereitungsphase

Oestereiden: Die Planungen für den Weihnachtsmarkt in Oestereiden laufen auf Hochtouren.

Koordiniert von Ortsvorsteher Alfons Levenig trafen sich nun die Vereinsvertreter des Ortes zu  ihrem dritten Vorbereitungstreffen. Am Samstag vor dem 1. Advent (= Sa. 26.11.) findet der Markt ab 14 Uhr auf dem Hof Löper statt.

Alle Vereine des Ortes werden sich am Markt beteiligen und in 14 Ständen ihre Produkte anbieten. Viele Vereine sind beispielsweise zur Zeit dabei,  Artikel für den Markt zu basteln.

Auch die Luzia – Grundschule wird mitmachen.

Die Organisatoren sind davon überzeugt, das auch in diesem Jahr ihr Weihnachtsmarkt ein Publikumsmagnet sein wird, wie schon bei der Erstauflage vor drei Jahren.

dsc_0011

Fußballländerspiel in Oestereiden

Einen fußballerischen Leckerbissen gab es jetzt auf dem Sportplatz von Oestereiden zu sehen: Die U 17 aus Westfalen traf auf die U 17 aus Bulgarien.

Die U 17 aus Westfalen hatte praktisch nur Spieler aus Dortmund, Bochum, Schalke und Bielefeld in ihren Reihen, bei den Bulgaren waren auch Spieler dabei, die in Italien, England, bei Werder Bremen sowie beim FC Barcelona auflaufen.

Vielleicht spielte ja ein kommender Weltstar heute in Oestereiden…!

1 : 1 war der Endstand des Spieles.
Die jüngsten Kicker aus der Region dürften als Einlaufkinder dabei sein, auch für sie ein tolles Erlebnis!