img_6399.jpg

Vier kfd-Mitglieder bei der JHV für 50. jährige Mitgliedschaft geehrt

Auf eine fünf Jahrzehnte lange Mitgliedschaft in der kfd Oestereiden können in diesem Jahr 4 Frauen unserer Dorfgemeinschaft zurückblicken. Im Rahmen der JHV bedankte sich das Vorstandsteam der kfd bei Luise Böger, Maria Große-Kracht, Ber Gockel und Monika Halberschmidt mit einer Rose für die vielen Jahre der Treue zum Verein. Mit einem Strauß Blumen bedankte sich das Leitungsteam bei Ingrid Schober für ihre jahrelange Tätigkeit als Helferin.Neben dem Kassenbericht und dem Jahresrückblick waren die Wahlen zum Vorstand einer der wesentlichen Tagesordnungspunkte der Versammlung. Dabei wurden Elisabeth Levenig und Ludmilla Paul in ihren Funktionen im Leitungsteam bestätigt. Neu im Team ist Petra Schiller. Sie wird zukünftig die Kasse im Verein führen.

Für das Jahr 2016 hat die kfd auch wieder einiges an Aktivitäten und Ausflügen geplant. Unter anderem ist am 27. Mai eine Fahrt zusammen mit den kfd-Frauen aus Langenstraße zur „Landparty Schloss Bückeburg“ geplant. Am 4. Juni geht es zur Ausstellung „Wunder der Natur“ ins Gasometer nach Oberhausen. Die Wallfahrtskirche in Herzfeld soll am 6. Juli besichtigt werden.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung hielt Diätassistentin Ute Nübel aus Altengeseke einen Vortrag zum Thema „Ernährung“.

Im Bild: Die geehrten Jubilare mit dem Vorstandsteam der kfd und der Diätassistentin Ute Nübel.

img_6209.jpg

Reinigung der Feldflur

Oestereiden: Ortsvorsteher Alfons Levenig, die Heimatfreunde Oestereiden, unterstützt durch eine Gruppe der aktueller Firmbewerber haben in einer Gemeinschaftsaktion die Feldflur von Müll und Unrat befreit.Auch im letzten Jahr war eine solche Aktion schon einmal durchgeführt worden.

In vier Gruppen wurde die Feldflur in Oestereiden systematisch bearbeitet. Hierbei wurden Mengen an Unrat gefunden und entsorgt. Eigentlich unverständlich, denn die Entsorgung ist ja in der Stadt Rüthen ohne Gebühren möglich. Reifen, Fernseher, PCs, Sessel und Kindersitze gehörten zu den unüberlegt auf Kosten der Allgemeinheit entsorgten Gegenständen.

Auf Einladung der Heimatfreunde und des Ortsvorstehers konnten sich die Teilnehmer der Aktion anschließend mit frischen Grillwaren und gekühlten Getränken versorgen.

  

img_6208.jpg

Arbeitseinsatz der Landjugend

Oestereiden: Pflasterarbeiten an der Ostseite des Pfarrheimes führte jetzt die KLJB Oestereiden durch. Auf Grund des neuen Notausganges (Foto links) für den zukünftigen Jugendraum im Keller waren diese Arbeiten notwendig.Unter fachkundiger Anleitung von Franz – Georg Luig „schuften“ hier (v.l.) Malte Gudermann, Antonius Nüse, Arne Gudermann, Sarah Graskemper und Lena Graskemper.

img_6206-1.jpg

SuS Oestereiden mit neuem Internetauftritt

Oestereiden: Gut besucht mit 80 Teilnehmern war die Jahreshauptversammlung des SuS Oestereiden.Entgegen dem demografischen Trend konnte der Verein seine Mitgliederzahl seit der letzten Versammlung weiter erhöhen von 816 auf 835 Mitglieder, so Geschäftsführer Michael Witthaut. Mitgliederstärkste Abteilung ist jetzt der Breitensport.

Der Frauenanteil liegt zwischenzeitlich bei 47 %.

Durchweg positiv Berichte konnte Rolf Benteler für die Fußballer, Dirk Fromme (Jugendfußball), Walter Hanemann für den Tennis, Carina Meyer für den Breitensport, Sandra Witthaut (Volleyball).

Auch der Kassenbericht von Klaus Rossa war sehr positiv.

37 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt (60, 50, 40 bzw. 25 Jahre)

Unproblematisch waren die Neuwahlen des Vorstandes: Ulrich Mehn als Vorsitzender, Klaus Rossa als Chef der Finanzen und Volker Körn als einer der Stellvertreter wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Dr. Robin Heidel, einer der stellv. Vorsitzenden, konnte die neue Internetpräsenz des Vereins vorstellen. Hiermit ist jetzt eine langjährige „Baustelle“ des Vereins geschlossen worden. Unter www.sus-oestereiden.de sind alle Informationen über den SuS und seine Mannschaften stets aktuell abrufbar.

  
Sie leiten die Geschicke des SuS: Der Vorstand mit (v.l.) Carina Meyer (Breitensport), Walter Hanemann (Tennis), Doris Witthaut (Volleyball), Dr. Robin Heidel (stellv. Vors.), Volker Körn (stellv. Vors.), Markus Biermann (Fußball), Vorsitzender Ulrich Mehn, Geschäftsführer Michael Witthaut, Ralf Rudat (stellv. Vors.) und Klaus Rossa (Kassierer)  
Oben im Bild: Besonders geehrt wurden die B- und D – Junioren im Volleyball sowie ihre Trainerinnen, die jeweils Meister der Bezirksliga wurden.

 

bildarchiv_cchugo_id94773619-h12529818

Erster Arbeitseinsatz des „Grünen Teams“

Den ersten Arbeitseinsatz hatte jetzt das „Grüne Team“ aus Oestereiden. Selbst gestellte Aufgabe des Teams ist die Verbesserung des Wohnumfeldes in Oestereiden durch Pflegearbeiten, die vom städt. Bauhof nicht zu leisten sind.

Im ersten Arbeitseinsatz hatte man sich die alte Bushaltestelle an der Hauptstraße gegenüber vom Heimathaus ausgewählt (= hier entstand das Foto) sowie den Gehweg zwischen Sportheim und Schützenplatz sowie das Umfeld des Fangegrabens in diesem Bereich.

Der nächste Arbeitseinsatz findet im April statt.