P1030843

Palmbund binden der Kommunionkinder

Oestereiden: Brauchtumspflege leisteten die Heimatfreunde Oestereiden. Vor Palmsonntag wurden gemeinsam mit den 17 Kommunionkindern der „Norddörfer“ im Heimathaus Palmbunde gebunden.

Im Gottesdienst am Palmsonntag werden diese Palmbunde dann gesegnet.

DSC_0084

Dr. Bracht referiert bei den Heimatfreunden zur NS – Zeit in Rüthen

Oestereiden: Harmonisch verlief die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde Oestereiden.

Geschäftsführer Engelbert Fromme wurde ebenso wiedergewählt wie der stellvertretende Vorsitzende Robert Kußmann und die Beisitzer Mario Kämpfer und Olaf Zumbrink.

Zu neuen Beisitzern wurden Willi Vonnahme und Anne Schmücker gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Walter Hanemann jun.

Im Anschluss an den Regularienteil referiert Dr. Hans – Günther Bracht zum Thema „NS – Zeit in Rüthen“.

Nach umfangreichen Recherchen konnte Dr. Bracht viele Details  über die Entwicklung in unserer Region,  das Ende der Weimarer Republik, die Machtübernahme der NSPAP, die Machtsicherungsphase und den Krieg berichten.

Der neue Vorstand der Heimatfreunde

Der neue Vorstand der Heimatfreunde

img_5866.jpg

Fachtag „Bildungschancen junger Flüchtlinge“ in Oestereiden

Das Kinder- & Jugendhilfeeinrichtung evim in Oestereiden veranstaltete einen 2. Fachtag zum Thema „Bildungschancen junger Flüchtlinge“.Evim ist seit zwei Jahren in der ehemaligen Gaststätte Rose beheimatet.

Zwei Referate standen im Zentrum des Tages.

Sebastian Foltin referierte zum Thema „Bildungsbeschleunigung als Schüsselelement zur Integration von Flüchtlingen im jungen Erwachsenenalter“ und erläuterte das entsprechende Projekt aus der Stadt Gießen vor.

Renate Schiller vom INI – Berufskolleg in Lippstadt stellte die „EINE – WELT – KLASSE “ als Antwort auf die Orientierungsnöte junger Flüchtlinge vor.

Im Bild:

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins EVIM, Dr. Turan Devrim (r) und der Pädagogische Leiter Peter Kübler (l) begrüßten die Referenten der Fachtagung Renate Schiller und Sebastian Foltin.

img_5837.jpg

Übungswochenende des Tambourkorps Oestereiden

Zur Vorbereitung auf die kommende Saison legte das Tambourkorps Oestereiden ein Übungswochenende ein.Mit 45 aktiven Musikern wurde unter anderem ein neues Stück zunächst in Register- und anschließend in einer Gesamtprobe einstudiert.

Die Musiker ließen das Übungswochenende in einer geselligen Runde ausklingen.