Weihnachtssingen der Luzia – Grundschule

Zum Abschluss des Jahres hatte die Grundschule die Eltern, Großeltern und Verwandten zum Weihnachtssingen in die Turnhalle geladen, um alle auf das nahe Weihnachtsfest einzustimmen.Unter der Federführung von Frau Hoffmeier trug jede der vier Klassen Lieder bzw. Gedichte vor. Auch der Schulchor wurde aktiv. Natürlich wurde auch das zahlreich erschienene Publikum mit in den Gesang einbezogen, z.B. durch die Lieder "Wieder kommen wir zusammen" und "Feliz navidad". Wieder einmal eine gelungene Veranstaltung der Luzia - Grundschule!  Im Bild: Zahlreich waren die Eltern, Großeltern und Verwandten gekommen, um die Aktivitäten der Kinder zu bewundern. Auf dem Bild ist der Sternentanz zu sehen, vorgetragen vom 1. Schuljahr.

Abstimmungsgespräch mit dem Ortsvorsteher zu aktuellen Themen

Zu einem Bürgergespräch hatte Ortsvorsteher Alfons Levenig in den Gasthof Pieper geladen.Alfons Levenig stellte den bisherigen Planungsstand für IKEK, das integrierte kommunale Entwicklungskonzept, dar. (Einzelheiten siehe unter www.Ruethen.de, Wirtschaft und Arbeit, IKEK) Einstimmig entschied man sich dafür, das Projekt "Grünes Klassenzimmer" an der Luzia - Grundschule weiter zu verfolgen und die erforderliche Projektskizze zu erstellen. Außerdem lag den Versammlungsteilnehmern die Minderung/Beseitigung von Gefahrenpotenzialen in den Bereichen Hauptstraße Kirchfeld, Luziastraße (Schulweg!), Antoniusstraße (Verringerung der Durchfahrtsgeschwindigkeit, Anlegen von Fuß- und Radwegen) am Herzen. Auch dieses Projekt soll weiter im Auge behalten werden. Äußerst positiv bewertet wurde der Einsatz der Heimatfreunde für die Erweiterung des Radwegenetzes in nördlicher Richtung aufgenommen. Beim Dorfwettbewerb wird Oestereiden wieder in der Gruppe der Dörfer über 800 Einwohnern starten. Ende Januar soll in einer Versammlung weiter an diesem Thema gearbeitet werden. Nur positive Reaktionen gab es bezüglich des Weihnachtsmarktes vom 26.11.2016. In 3 - 4 Jahren soll es, in Absprache mit den Nachbardörfern, eine Neuauflage nach dem gleichen Konzept geben. Im Bild: Ortsvorsteher Alfons Levenig erläuterte den bisherigen Stand zu IKEK

Martinszug

Oestereiden. Traditionell wird am Martinstag in Oestereiden ein Martinszug veranstaltet. In diesem Jahr treffen sich die Kinder am Freitag, den 11. November um 18:00 Uhr an der Luzia -Schule. Von dort aus geleitet das Tambourkorps Oestereiden die Kinder mit ihren bunten Laternen zum Pfarrheim, wo sie von Sankt Martin empfangen werden. Kinder berichten dort über das Leben und Wirken des heiligen Martin. Im Anschluss daran wird der Schützenverein Oestereiden die Kinder mit einem Brezel erfreuen.

Aktivenfahrt des Tambourkorps Oestereiden

Am vergangenen Wochenende reisten die Aktiven des Tambourkorps Oestereiden nach Bremen.  Jedoch wurden Uniform und Instrumente zuhause gelassen, diesmal galt die Fahrt der intensiven Freundschaftspflege und der Geselligkeit  Die Teilnehmer bewiesen den Zusammenhalt bei einer Team-Bike-Tour, außerdem stand eine Stadtführung auf dem Programm und gemeinsam wurde die Altstadt rund um den Marktplatz und das Schnoorviertel erkundet. Der Ausflug endete mit einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag Morgen. 

Lobenswerte Initiative für den Wochenmarkt

Oestereiden: Eine lobenswerte Initiative ergriffen die "Neubürger" Walter und Siggi Gerard, die zum einjährigen Jubiläum die Hinweisschilder für den Wochenmarkt erstellten und jetzt übergaben.Hierüber freuen sich die Standbetreiber und die Heimatfreunde, die sich bei Walter Gerard (2.v.r.) für die Initiative herzlich bedankten.

Ein Jahr Wochenmarkt in Oestereiden

Oestereiden: Seit einem Jahr gibt es nun den Wochenmarkt in Oestereiden. Die Hematfreunde bedankten sich bei den Marktbetreibern, der Familie Mitlehner sowie der Fa. Sommer - Waneke.Auf dem Foto überreicht der Vorstand der Heimatfreunde ein Blumen- bzw Weinpräsent an die Beteiligen: (v.l.) Stellv. Vorsitzender Robert Kußmann, Denise Bellgard von der Fa Sommer - Waneke, Vorsitzender Georg Eickhoff, Geschäftsführer Engelbert Fromme sowie Andrea und Jürgen Mitlehner, die den Stand für Obst und Gemüse betreiben und der wesentliche Motor des Wochenmarktes sind. Die Heimatfreunde verwöhnten die Gäste mit Kaffee, Waffeln, Würstchen und Getränken im Heimathaus.

Besuch des Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen

Oestereiden: Im Rahmen ihrer Exkursionen besuchten jetzt die Heimatfreunde Oestereiden die Zeche Zollverein in Essen. Hierbei lernten sie die Industriegeschichte im Ruhrgebiet kennen, besonders auch die Arbeitsbedingungen im Bergbau im 19. und 20. Jahrhundert.

Heimatfreunde Oestereiden erkunden ehemaligen Fliegerhorst Störmede

Eine Fahrradtour mit dem Thema "Fliegerhorst Störmede" unternahmen jetzt die Heimatfreunde Oestereiden.Die einzelnen Stationen der Radtour wurden angefahren. In Störmede gab Frau Sprink im Heimathaus am Modell des Fliegerhorstes noch weitere Informationen und führte danach fachkundig durch Störmede.

Weihnachtsmarkt in Oestereiden in der Vorbereitungsphase

Oestereiden: Die Planungen für den Weihnachtsmarkt in Oestereiden laufen auf Hochtouren. Koordiniert von Ortsvorsteher Alfons Levenig trafen sich nun die Vereinsvertreter des Ortes zu  ihrem dritten Vorbereitungstreffen. Am Samstag vor dem 1. Advent (= Sa. 26.11.) findet der Markt ab 14 Uhr auf dem Hof Löper statt. Alle Vereine des Ortes werden sich am Markt beteiligen und in 14 Ständen ihre Produkte anbieten. Viele Vereine sind beispielsweise zur Zeit dabei,  Artikel für den Markt zu basteln. Auch die Luzia - Grundschule wird mitmachen. Die Organisatoren sind davon überzeugt, das auch in diesem Jahr ihr Weihnachtsmarkt ein Publikumsmagnet sein wird, wie schon bei der Erstauflage vor drei Jahren.

Fußballländerspiel in Oestereiden

Einen fußballerischen Leckerbissen gab es jetzt auf dem Sportplatz von Oestereiden zu sehen: Die U 17 aus Westfalen traf auf die U 17 aus Bulgarien. Die U 17 aus Westfalen hatte praktisch nur Spieler aus Dortmund, Bochum, Schalke und Bielefeld in ihren Reihen, bei den Bulgaren waren auch Spieler dabei, die in Italien, England, bei Werder Bremen sowie beim FC Barcelona auflaufen. Vielleicht spielte ja ein kommender Weltstar heute in Oestereiden...! 1 : 1 war der Endstand des Spieles. Die jüngsten Kicker aus der Region dürften als Einlaufkinder dabei sein, auch für sie ein tolles Erlebnis!