IMG_4163-0.JPG

Vereinsjubiläum war wesentlicher Bestandteil der Jahreshauptversammlung des Tambourkorps Oestereiden.

Eine stattliche Anzahl an Musikern und Gästen konnte Vorsitzender Alfons Levenig am vergangenen Samstag bei der Jahreshauptversammlung des Tambourkorps Oestereiden begrüßen. Sein besonderer Gruß galt den Ehrenmitgliedern und der Abteilung des Schützenvereins. Neben dem obligatorischen Berichten waren Vorstandswahlen und das Vereinsjubiläum die herausragenden Tagesordnungspunkte bei der Versammlung.
Bei den Vorstandswahlen wurden Ulrich Bause als stellv. Vorsitzender und Dominik Borghoff als Geschäftsführer für die nächsten vier Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Stellvertretender Tambourmajor Alfons Levenig stand für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Diese Aufgabe teilen sich zukünftig Sebastian Feldmann und Maximilian Bause. Im Bereich der Jugendvertretung wurde Antonius Nüse als Nachfolger von Eva Levenig gewählt. Die Kasse des Vereins wird in den nächsten zwei Jahren von Hendrik Köller und Benedikt Nüse geprüft. Zur zusätzlichen Unterstützung des Vorstandsteams wurde Vera Verbücheln zur Pressereferentin auserkoren.
Vorsitzender Alfons Levenig und Geschäftsführer Dominik Borghoff gaben in der Versammlung dann noch einen Sachstandsbericht zum geplanten 90-jährigen Vereinsjubiläum. Dieses findet am Wochenende 24. – 26. April 2015 statt. Das Jubiläum startet am Freitag, den 24. April mit einer großen Zeltfete. Am Samstagabend ist nach einem Gottesdienst ein kurzer Umzug mit befreundeten Schützenvereinen und Spielmannszügen geplant. Im Festzelt auf dem Schützenplatz findet dann der offizielle Festakt mit anschließendem Festball statt. Für den Festball konnte die Showband „Nightfire“ verpflichtet werden. Zum Abschluss des Festes ist am Sonntag ein musikalischer Frühschoppen geplant. Auch hierzu haben bereits zahlreiche Spielmannszüge und Musikvereine ihre Teilnahme zugesagt.
Nach dem offiziellen Teil der Versammlung schaute man sich gemeinsam noch einige Fotos vom letzten Vereinsausflug nach Amsterdam an.

IMG_2137

Zeltlagernachtreffen im Pfarrheim

In Erinnerung schwelgen konnten die Kinder beim Zeltlagernachtreffen am 10. Januar im Pfarrheim. Bei Kaffee und Kuchen wurden den Kindern, Eltern, Geschwistern und Freunden Fotos aus dem Zeltlager an der Hollager Mühle gezeigt. In diesem Jahr geht es ins Emsland nach Lünne zum Jugendzeltplatz Sanddeele.

Anmeldungen können nur noch bis Ende März bei Rainer Teitz (Ringerstraße 8, Oestereiden), Arnold Gudermann (Zu den Birken 12, Oestereiden) und Pfarrbüro (Hauptstraße 33, Oestereiden) eingeworfen werden. Falls noch jemand Anmeldungen benötigt, können diese bei Rainer Teitz oder dem Pfarrbüro abgeholt werden.

DSC_0134

Wieder zahlreiche Teilnehmer beim Neujahrsempfang

Auch in diesem Jahr konnte Ortsvorsteher Alfons Levenig wieder zahlreiche Teilnehmer beim Neujahrsempfang begrüßen. Über 150 Personen hatten sich im Pfarrheim in Oestereiden eingefunden, um sich alles Gute zum neuen Jahr zu wünschen. Sein besonderer Gruß an diesem Abend galt den stellv. Bürgermeister Ewald Wenge, Pastor Theobald Wiechers und einige Neubürger, worüber sich der Ortsvorsteher besonders freute.

In seiner Begrüßungsrede blickte Alfons Levenig auf den erfolgreichen Verlauf des Dorfwettbewerbes zurück. Weiterhin wies er darauf hin, dass das Tambourkorps und die Löschgruppe in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiern werden. Der Ortsvorsteher warb bei den Vereinen und der gesamten Dorfbevölkerung um aktive Unterstützung bei den beiden Veranstaltungen. Dies wäre wieder eine gute Gelegenheit um das „Wir – Gefühl“ in Oestereiden weiter zu stärken und nach außen zu präsentieren.

Wie gewohnt wurde bei dem Empfang auch wieder eine große Tombola mit attraktiven Preisen durchgeführt. Die Teilnehmer des Empfangs schlugen vor, den Erlös von 1153 € für den Ausbau des Jugendraumes im Pfarrheim einzusetzen.

 

DSC_0152