img_1449.jpg

Oestereiden ist beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wieder dabei

Oestereiden: Zu einer Versammlung der Vereinsvorstände hatte Ortsvorsteher AlfonsLevenig geladen. Hierbei ging es zunächst um Feinplanungen für den Weihnachtsmarkt am Samstag, 30.11. auf dem Hof Schulenberg. Alle Teilnehmer zeigten sich überzeugt, dass der Markt wieder ein voller Erfolg werden wird.

Einig waren sich alle Vereine bezüglich der Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. „Wir machen wieder mit,“ war die vorwiegende Meinung der Teilnehmer. Im Mai und Juni des nächsten Jahres wird die Kommission die Orte bereisen. Zu Beginn des nächsten Jahres wird die Feinplanung für den Wettbewerb aufgenommen.

Georg Eickhoff, Vorsitzender der Heimatfreunde, stellte das Projekt Infotafeln war, das noch in diesem Jahr umgesetzt wird. An historisch wichtigen Stellen stehen dann Kurzinformationen bereit, die bei Bedarf mittels QR – Code mit Erläuterungen auf der Homepage vertieft werden können.

Im weiteren Verlauf stellte Alfons Levenig die Planungen für das grüne Klassenzimmer vor, das sowohl von der Grundschule als auch von Vereinen genutzt werden soll. Bekanntlich wurde das Projekt mit 30.000 € bezuschusst. Für die weiteren Beratungen wurden dem Ortsvorsteher wertvolle Anregungen mit auf den Weg gegeben. Insbesondere eine ausreichende Begrünung wurde von den Vereinsvertretern gefordert.

Für nicht notwendig erachteten die Versammlungsteilnehmer die Gründung eines Dorfvereins, der die Arbeit der Vereine koordinieren könnte. Alle Vereine haben schon Probleme, ihre Vorstandsämter zu besetzen. Ein Dorfverein würde noch zusätzliches Personal binden. Deshalb soll es bei den bewährten regelmäßigen Versammlungen der Vereinsvorstände bleiben, die wichtige Koordinationsaufgaben übernehmen.