Heimatfreunde: Robert Kußmann und Engelbert Fromme neu im Vorstand

Mit 35 Teilnehmern gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde Oestereiden. Vorsitzender Georg Eickhoff konnte für das abgelaufene Jahr in seinem Rechenschaftsbericht auf viele Aktivitäten verweisen. Bestens vorbereitet konnten die Vorstandswahlen schnell durchgeführt werden. Für den verstorbenen Hermann Huß ist jetzt Robert Kussmann neuer stellv. Vorsitzender. Für Anton Grüne fungiert jetzt Engelbert Fromme als Geschäftsführer. Wieder gewählt wurden die Beisitzer Olaf Zumbrink und Mario Kämpfer. Für die Kassenprüfung sind nach dem Willen der Versammlungsteilnehmer jetzt Michael Schulenberg und Michael Sauerland zuständig. Für das Jahr 2014 sind eine Vielzahl von Aktivitäten geplant.
  • Die Aktion JuleA in Zusammenarbeit mit der Landjugend wird am 9.4. fortgesetzt
  • Ein Bildkalender von Oestereiden soll für 2015 aufgelegt werden
  • Das Maibaumfest startet am Freitag, 25.04.
  • Das Palmbund binden ist am 11.04. im Heimathaus
  • Eine Fahrt ins Erzbergwerk Ramsbeck sowie zum Hennesee findet am 30.05 statt
  • Eine 2tägige Fahrt nach Bonn, Schwerpunkt Besuch des Hauses der Geschichte, ist für den 6. + 7.9. terminiert
  • Neu eingerichtet wird ein Plattdeutscher Arbeitskreis, der erstmals am 3.4. im Gasthof Pieper tagt.
  • Die Klönabende finden weiter am 2. Montag jeden Monats statt
  • Das Heimathaus wird weiter umgestaltet zu einem kleinen Heimatmuseum
  • Bei der Aktion Oestereiden blüht auf sowie beim Dorfwettbewerb werden sich die Heimatfreunde stark engagieren
Auf alle Veranstaltungen wird noch gesondert aufmerksam gemacht. Ein bemerkenswertes Referat über lokale Familienforschung hielt der Leiter des Stadtarchivs Rüthen, Friedhelm Sommer. Hierbei beleuchtete er gekonnt den Ort Oestereiden und hierbei bemerkenswerte Details z.B. zur Auswanderung in die USA im 19. Jahrhundert berichten und bisher unbekannte Dokumente zitieren.