Oestereiden freut sich über den zweiten Platz

Am 01.06.2022 wurden in der Schützenhalle in Anröchte-Altenmellrich die Ergebnisse des Dorfwettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" bekannt gegeben. Oestereiden hat in der Kategorie "große Dörfer" einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Zusätzlich wurde Oestereiden mit dem Sonderpreis für "Besonderes Engagement der Feuerwehr, insbesondere die spielerische Sensibilisierung der Kinder (Kinderfeuerwehr) und Entwicklung des Logos" ausgezeichnet.

Allen Beteiligten am Wettbewerb nochmals herzlichen Dank für die engagierte Mitarbeit.

https://www.kreis-soest.de/pressemitteilungen/presseservice/1103885.php

Oestereiden wieder beim Dorfwettbewerb dabei

Oestereiden: Auch in diesem Jahr nimmt Oestereiden wieder am Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Zu einem Vorbereitungstreffen hatte Ortsvorsteher Alfons Levenig jetzt die Vereinsvertreter eingeladen, um weitere Details für den Dorfrundgang zu planen.

Die Bewertungskommission wird Oestereiden am Mittwoch 11. Mai von 17.30 bis 19.30 Uhr besuchen. Dieser Termin wurde von allen positiv aufgenommen, da er auch den Berufstätigen die Teilnahme am Rundgang ermöglicht.

Dargestellt werden sollen in dem Rundgang besonders die Stellen des Ortes, wo in den letzten Jahren Neues entstanden ist. Hierbei werden alle Vereine aktiv einbezogen.
Alle Teilnehmer hoffen darauf, dass beim Rundgang wieder viele Mitbürgerinnen und Mitbürger dabei sein werden. Hiermit hat in den letzten Jahren der Ort immer erhebliche Pluspunkte gesammelt.

Die Bevölkerung des Ortes wird in einem Schreiben an alle Haushalte spätestens in der ersten Maiwoche über Details informiert. Hier wird dann auch die genaue Route grafisch dargestellt und alle Besuchspunkte genannt. Schon jetzt werden alle gebeten, den Termin des Kommissionsbesuchs vorzumerken. Ausklingen wird der Besuchstag am grünen Klassenzimmer, wo Würstchen und gekühlte Getränke gereicht werden.
Eine letzte Vorbesprechung findet statt am Dienstag, 3. Mai, um 19.30 Uhr im Gasthof Pieper. Hierzu sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Chronik des SuS Oestereiden zum 100. Geburtstag erschienen

Mehr als zwei Jahre hat das Redaktionsteam an der Chronik intensiv gearbeitet, jetzt ist sie erschienen: Die Chronik zum 100. Geburtstag des SuS Oestereiden im Jahre 2022!  Ca. 130 Seiten im Format DINA4, versehen mit einem festen Einband, umfasst das Werk.

Finanziell gefördert ist das Werk vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein - Westfalen. Dadurch erklärt sich der günstige Preis von 14 €!

Eigentlich gehört das Buch in jeden Bücherschrank in unserer Region!

Das Buch eignet sich auch sehr gut als kleines (Zusatz)Geschenk zu Weihnachten oder zu einem anderen Anlass für Personen, die eine Beziehung zu Oestereiden und Umgebung und/oder dem Sport haben.

Die Bezugsorte sind im Bild aufgeführt.

Begehbarer Adventskalender 2021

Auch in diesem Jahr wird es den begehbaren Adventskalender in Oestereiden geben. Die Fenster werden jeweils ab 17.00 Uhr leuchten.

Aufgrund der aktuellen Lage werden die ursprünglich geplanten Aktionen der Vereine nicht stattfinden. Wie im letzten Jahr wird um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln gebeten.

DatumTagStraße
28.11.2021SOLuziastraße
01.12.2021MIAn der Mergelkuhle
02.12.2021DOAm Fangegraben
03.12.2021FRZu den Birken
04.12.2021SAAntoniusstraße
05.12.2021SOLuziastraße
06.12.2021MOBlumenstraße
07.12.2021DIRosengarten
08.12.2021MIZur Schneidemühle
09.12.2021DOHauptstraße
10.12.2021FRLuziastraße/-schule
11.12.2021SAKaunitzstraße
12.12.2021SOZur Schneidemühle
13.12.2021MOSchlagfeldweg
14.12.2021DIPapenweg
15.12.2021MIRinger Straße
16.12.2021DOBlumenstraße
17.12.2021FRLuziastraße/-schule
18.12.2021SAHauptstraße
19.12.2021SOLuziastraße
20.12.2021MOHauptstraße
21.12.2021DIPapenweg
22.12.2021MIBlumenstraße
23.12.2021DOSüdstraße
24.12.2021FRAntoniusstraße

SuS Oestereiden im neuen Heimatkalender des Kreises Soest 2022 gewürdigt

Der Heimatkalender des Kreises Soest feiert in diesem Jahr den 100. Geburtstag.
Die Jubiläumsausgabe wurde jetzt druckfrisch vorgestellt.

Redakteur Dr. Peter Kracht, der mit dem neuen Band seinen 20. Heimatkalender präsentiert, hat mehrere „Jubiläumsgäste“ zusammengetragen, die auch im Jahr 2022 einen „runden“ Geburtstag begehen werden. Unter anderen wird in einem Artikel auch der SuS Oestereiden vorgestellt, der 2022 seinen 100. Geburtstag feiert
Zu erwerben ist der „Heimatkalender Kreis Soest 2022“ (ISBN-13: 978-3-928295-59-8) für 9,90 Euro im heimischen Buchhandel.

Im Bild:

Landrätin Eva Irrgang und Redakteur Dr. Peter Kracht präsentieren den Heimatkalender Kreis Soest 2022, der druckfrisch erschienen ist. Foto: Wilhelm/Kreis Soest

Neue Sitzecke an der Geseker Straße

Viel Bewegung war in dieser Woche in der GesekerStraße auf dem Platz der ehemaligen Vogelstange Ecke Heimeker Weg: Die Anwohnerinnen und Anwohner bauten hier eine schmucke Sitzecke und erfüllten sich hier einen lang  gehegten Wunsch.

Finanziert wird das Projekt durch einen Heimatscheck des Ministeriums für Heimat des Landes NRW, den die Heimatfreunde Oestereiden beantragt hatten. 2.000 € Zuschuss flossen dadurch in dieses Projekt. Die Stadt Rüthen wurde finanziell nicht belastet.

In den nächsten Tagen wird noch eine Infotafel angebracht.

Martinszug in Oestereiden

Oestereiden. Nach einjähriger Pause wird am Martinstag in Oestereiden wieder ein Martinszug veranstaltet. Dazu treffen sich die Kinder mit ihren Eltern am Donnerstag, den 11. November 2021 um 18:00 Uhr an der Luzia-Schule. Von dort aus geleitet das Tambourkorps Oestereiden die Kinder mit ihren bunten Laternen zum Pfarrheim, wo sie von Sankt Martin empfangen werden. Kinder berichten dort über das Leben und Wirken des heiligen Martin. Im Anschluss daran wird der Schützenverein Oestereiden die Kinder mit einem Brezel erfreuen.  

Jubiläumsfeier des SuS Oestereiden

Neues Projekt der Heimatfreunde Oestereiden: Baumlehrpfad

Oestereiden: Erfreut zeigte sich der Vorstand der Heimatfreunde Oestereiden, als sie jetzt den Bewilligungsbescheid zur Errichtung eines Baumlehrpfades erhielten. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Regionalbudgets für GAK - Kleinprojekte.

Die Idee zur Beantragung des Projektes stammt von Ortsvorsteher Alfons Levenig.

Errichtet wird der Baumlehrpfad am Hochwasserschutzgraben, dem "östlichen Fangegraben", an dem Weg zwischen Sportheim und Schützenplatz. Angepflanzt werden zunächst 15 ortstypische Bäume. Alle Bäume werden mit einem Erläuterungsschild versehen, wo die Bäume näher beschrieben werden. Angedacht ist, den Baumbestand laufend zu ergänzen, z.B. durch den jeweils jährlich gekürten  "Baum des Jahres". "Wenn jemand z.B. bei einem runden Geburtstag dem Dorf etwas Gutes tun will, wäre ja die Stiftung eines Baumes eine sinnvolle Maßnahme, " so die Idee von Vorstandsmitglied Anne Schmücker.

"Wir erhoffen uns auch eine Nutzung  des  Baumlehrpfades durch die  Luzia - Grundschule," so Geschäftsführer Engelbert Fromme. Durch die räumlich Nähe zur Schule bietet sich dieses an.

Die Bäume werden nach der Wachstumsperiode im Spätherbst gesetzt. Begonnen wird in den nächsten Wochen mit dem Setzen eines neuen Zaunes, der den bisherigen, abgängigen Holzzaun ersetzen wird. Außerdem wird eine Sitzgarnitur auf einen gepflasterten Untergrund im Schatten der 18 Jahre alten Bäume aufgestellt. Bis zum Jahresende wird die Maßnahme abgeschlossen sein. "Der gesamte Bereich, der bisher einen sehr ungepflegten Eindruck macht, wird erheblich aufgewertet und einer sinnvollen Nutzung zugeführt", so Vorsitzender Georg Eickhoff.

Maibaum in Oestereiden steht

Pünktlich zum 1. Mai wurde heute Abend der Maibaum mit minimalem Personal unserer Löschgruppe unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung aufgestellt. Die Heimatfreunde hatten dem Baum heute Vormittag zum Aufstellen vorbereitet. So konnte der Baum in kurzer In seine bekannte Position gebracht werden. Leider muss auch morgen das traditionelle Maiwecken des Tambourkorps zum zweiten Mal bedingt durch Corona ausfallen.