img_1123.jpg

Heimatfreunde pflegen Bänke in der Feldflur

Oestereiden: 15 Bänke im Wald, den Birken, bzw. in der Feldflur von Oestereiden und auf dem Friedhof wurden jetzt von den Heimatfreunden gepflegt. Hierzu zählte das frei schneiden, die Reparatur, das Reinigen und das Streichen der Bänke, die nun den Wanderern wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Auf dem Weg Richtung Gut Ringe werden die Heimatfreunde in Kürze eine zusätzliche Bank aufstellen, an der Ecke Geseker Straße/ Heimeker Weg sollen ein Tisch und zwei Bänke ihren Platz finden..

img_1061.jpg

Kinder der Luzia-Schule verabschieden sich in die Sommerferien.

Schon traditionell haben sich die Kinder der Luzia-Schule am letzten Schultag mit einem Sommersingen in die Ferien verabschiedet. Wie schon in den vergangenen Jahren waren zahlreiche Elter, Großeltern und Geschwisterkinder der Einladung in die Turnhalle gefolgt. Jede Klasse hatte etwas vorbereitet. Mit großem Engorgement präsentierte jede Klasse ihre eingeübten Stücke. Vom Rap bis zur Ballade war das Angebot sehr vielfältig und auch durchaus fordernd für alle Beteiligten.

Neben dem Singen galt es aber auch, die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse von der Luzia-Schule zu verabschieden. Das Lehrerkollegium und der Vorstand des Fördervereins wünschten den jungen Menschen viel Erfolg in ihrer weiteren schulischen Karriere.

Einen Wechsel gab es auch im Vorstand des Fördervereins. Ines Holling und Dagmar Katschmarek beendeten ihre Arbeit im Vorstandsteam des Vereins. Ihre Funktionen übernehmen zukünftig Julia-Andrea Niebling und Ludger Rüther. Rektorin Frau Sabine Rieber bedankte sich bei den Damen mit einem Blumenstrauß für ihren Einsatz für die Luzia-Schule.

img_0495.jpg

Trotz Hochsommer: Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt

Oestereiden: Bei sommerlicher Temperaturen, bei denen kaum jemand an Weihnachten denkt, startete die Dorfgemeinschaft Oestereiden jetzt die Vorbereitungen auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Auf Einladung von Ortsvorsteher Alfons Levenig trafen sich die Vertreter aller örtlichen Vereine zu einer ersten Besprechung.

Stattfinden wird der Markt in diesem Jahr auf dem Hof Schulenberg neben der Kirche, ein idealer Ort für ein solches Event, waren sich alle Teilnehmer einig.
Der Markt startet am Samstag vor dem 1. Advent am 30. November 2019 um 14 Uhr.
Nach dem gleichen Konzept wie in den Jahren 2016 und 2013 wird der Markt stattfinden. Ein Erfolgsmodell muss man nicht großartig ändern, waren sich die Vereinsvertreter einig.

Alle örtlichen Vereine werden sich wieder wie in den Vorjahren mit einbringen und einen erfolgreichen Markt sicherstellen.
Bei der nächsten Versammlung im September werden die Planungen dann weiter konkretisiert.

Projekt Bouleplatz wird konkret

Oestereiden: Schon seit geraumer Zeit ist das Projekt Bouleplatz ein Gedankenspiel. Beim Dorfwettbewerb 2017 wurden erstmals erste Überlegungen vorgestellt. Anlässlich des Neujahrsempfangs wurde die Verlosung schon zu diesem Zwecke durchgeführt und hierbei 1160 € erzielt.
Beim Bürgergesprächs des Ortsvorstehers im April entschied sich eine Mehrheit für den Standort Pfarrheim.
Jetzt machten der Kirchenvorstand und die Heimatfreunde „Nägel mit Köpfen“ und konkretisierten die Planungen. Offiziell pachten die Heimatfreunde den erforderlichen Platz am Pfarrheim an. Errichtet wird der Bouleplatz (Größe 6 x 15 m) gemeinsam vom Kirchenvorstand und den Heimatfreunden.
„Wir gehen davon aus, dass der Platz, der dann erste Bouleplatz in der Stadt Rüthen sein wird, Ende August spielfähig ist,“ so Holger Hellemeier, Mitglied des Kirchenvorstandes .
Über die zukünftige Art der Nutzung machen die Heimatfreunde schon erste Überlegungen: „Wir könnten uns vorstellen, zunächst einmal wöchentlich, z.B. mittwochs von 10 – 12 Uhr, einen Nutzungstermin anzubieten,“ erläuterte Engelbert Fromme, Geschäftsführer der Heimatfreunde. Hier werden dann auch die einfachen Grundregeln erläutert werden.
Vom Prinzip können alle Gruppen diesen Platz benutzen. Boulen ist ein Spiel für Jung und Alt. Selbst Menschen mit Behinderung können mitspielen!
Klar ist allen, das es beim Boulen nicht nur um die Bewegung geht, sondern die Pflege der Kommunikation von besonderer Bedeutung ist.


Über den konkreten Start des Projektes Bouleplatz, der im Hintergrund entstehen soll, freuen sich (v.l.) Ortsvorsteher Alfons Levenig, Wolfgang Schulenberg vom Kirchenvorstand, Engelbert Fromme, Geschäftsführer der Heimatfreunde, Holger Hellemeier (KV), Robert Kußmann, Geschäftsführender Vorsitzender des KV und stellv. Vorsitzender der Heimatfreunde, Thomas Köchling (KV) und Georg Eickhoff, Vorsitzender der Heimatfreunde

Auf der Rasenfläche östlich des Pfarrheims wird der Bouleplatz entstehen. Blau umrandet ist die geplante Spielfläche, rot die Gesamtfläche des Platzes.

img_0490.jpg

Europawahl am 26.05.

Auch in Oestereiden wird kräftig auf die Wahlen zum EU – Parlament aufmerksam gemacht.
Neben der üblichen Werbung durch die Parteien an den von der Stadt zur Verfügung gestellten Werbeflächen melden sich auch Bürger und Bürgerinnen: An verschiedenen Stellen des Ortes wird – parteipolitisch neutral- auf die Wahlen durch das Hissen der Europaflagge hingewiesen.
Alle hoffen auf eine hohe Wahlbeteiligung fürs EU – Parlament!

img_0488.jpg

Beachvolleyballfeld wird erneuert

In die Jahre gekommen war das Beachvolleyballfeld auf dem Hauptplatz in Oestereiden. Dieses wird jetzt grundlegend erneuert und mit einer passenden Einfassung versehen.
Gleichzeitig wird auch die Anlaufbahn für die Nutzung als Weitsprunganlage neu errichtet, jetzt als Tartanbahn.
Schon seit einem Jahr wird der Platz von einem Roboter gemäht, was die Qualität des Rasens enorm verbessert hat.

Nach der Erneuerung der Laufbahn sowie weiterer Pflegemaßnahmen im Umfeld befindet sich der Platz dann wieder in einem Topzustand!
Am Mittwoch, 29.05. findet um 18.30 Uhr das Kreispokalendspiel des Sportkreises Lippstadt zwischen dem SuS Bad Westernkotten und dem TuS Warstein auf der schmucken Platzanlage statt.

dsc_0003-3.jpg

Maibaumfest am Freitag, 26. April

Oestereiden: Am kommenden Freitag, 26. April, wird wieder der Maibaum zwischen Hauptstraße und Blumenstraße aufgestellt.

Um 18.30 Uhr startet diese Aktion und wird wie immer mit einem zünftigen Maibaumfest begangen.
Das Fest ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Heimatfreunde und der Löschgruppe Oestereiden der Feuerwehr.

Mit gestaltet wird das Fest von den „Tanzmäusen“ aus Oestereiden unter der Regie von Sandra Risse sowie dem Tambourkorps Oestereiden.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Ein Zelt steht zur Verfügung.
Die Veranstalter laden die gesamte Bevölkerung ganz herzlich zu diesem Fest ein.
Der Erlös dient zur Finanzierung örtlicher Projekte.

Osterfeuer in Oestereiden.

Auch in diesem Jahr wird nach alter Tradition am Ostersonntag wieder ein Osterfeuer in Oestereiden am Pfarrheim abgebrannt. Um 19:30 Uhr wird Pastor Wiechers das Feuer segnen und anschließend mit derFlamme von der Osterkerze entzünden.

 

Für das leibliche Wohl am Osterfeuer sorgt, wie schon in den vergangenen Jahren, die katholische Landjugend des Ortes. Alle Dorfbewohner sind ganz herzlich zu Bratwurst und gekühlten Getränken am und im Pfarrheim eingeladen.

 

 

dsc_0004-3.jpg

Bürgergespräch mit Ortsvorsteher und Bürgermeister

Mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger aus Oestereiden waren der Einladung des Ortsvorstehers Alfons Levenig zum Bürgergespräch gefolgt. Mit dabei war auch Bürgermeister Peter Weiken.

Hier sind die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

 Das „Grüne Klassenzimmer“ wird weiter geplant. Da IKEK als Fördermöglichkeit nicht mehr gegeben ist, geht es nun um andere Fördermöglichkeiten. Klar ist, dass das Projekt nur gebaut wird, wenn eine entsprechende Förderung erfolgt. Haushaltsmittel der Stadt stehen derzeit nicht zur Verfügung.
 Die geplanter Radwege nach Westereiden, Hoinkhausen und Richtung Eikeloh befinden sichalle in intensiver Planung. Von mehreren Diskussionsrednern wurde besonders der Weg Richtung Norden vehement gefordert, um eine Attraktivitätssteigerung der Region zu erreichen.
 Der Weihnachtsmarkt wird am Samstag, 30.11. 2019 auf dem Hof Schulenberg bei der Kirche stattfinden. Nach den Ostertagen wird der Ortsvorsteher zu einem  Vorbereitungstreffen laden.
 Der Schützenverein gab bekannt, dass das nächste Kaiserschießen am 15. + 16.05.2020 stattfinden wird.
 Bemängelt wurde die Rückfahrt der Kinder vom Schulzentrum Rüthen in die Norddörfer. Erst 80 Minuten nach Schulschluss erreichen sie Oestereiden. Peter Weiken erläuterte, dass das Problem bekannt sei, eine kurzfristige Lösung sich jedoch schwierig gestalte.
 Der Zugang zur Grundschule über die Ampel an der Hauptstraße ist gefährlich, da viele Autofahrer das rote Signal missachten. Der Landesbetrieb Straßen NRW  und die Polizei sollen eingeschaltet werden. 
 Kurios verlief die Diskussion zum geplanten Bouleplatz. Die Heimatfreunde und der Sportverein hatten sich bereit erklärt, diesen am Sportplatz zu errichten, zu finanzieren und zu unterhalten. Andere vorgeschlagene Standorte fanden kaum Zustimmung. Spontan wurde in die Diskussion eingebracht, den Platz am Pfarrheim zu errichten. Für diese Variante entschied sich die Mehrheit, obwohl Detailfragen (wer baut? was sagt der Eigentümer des Grundstücks? wie wird der Platz finanziert?) noch nicht geklärt sind.