dsc_0006.jpg

Zeltlager der KLJB erfolgreich gemeistert

Oestereiden: 115 Kinder im Alter von 7 – 14 Jahren sowie 35 Betreuer aus den Norddörfern der Stadt Rüthen kehrten jetzt aus ihrem 10tägigen Zeltlager in Essen (Oldenburg) in der Nähe von Quakenbrück zurück.Dieses jährliche Sommerzeltlager wird seit ca. 30 Jahren von der örtlichen KLJB durchgeführt. Leiter der Ferienfreizeit ist seit 10 Jahren Rainer Teitz.

Umfangreiche Aktivitäten standen auf der Tagesordnung, so z.B. eine Dorfrallye zum Kennenlernen der näheren Umgebung, Bastelaktivitäten, Nachtwanderung mit Flussüberquerung, ein Erste-Hilfe- Kurs unter der Leitung von Ludmilla Paul. Besondere Herausforderungen waren die Radtouren mit 140 Fahrrädern zum Schwimmbad nach Quakenbrück sowie nach Cloppenburg.

Natürlich zählte auch ein gemeinsamer Feldgottesdienst, zelebriert von Pastor Theobald Wiechers, zum Programm.

Ein besonderes, ungeplantes Erlebnis gab es am Samstag: Hier regnete es in nur 30 Minuten 60 mm, der den gesamten Zeltplatz total unter Wasser setzte. Aber auch diese Aufgabe konnte gemeistert werden.

 

Zu den Bildern:

dsc_0187.jpg

Gruppe 2 beim „Erste Hilfe Kurs“ bei Ludmila Paul

dsc_0199.jpg

 

 

Spiel (Cola-Fanta-Sprite) in der Abendrunde

dsc_0308.jpg

Gottesdienst mit Pastor Wiechers


DieAugen rieben sich viele Oestereider, als sie am Donnerstag die aufgebaute Zeltstadt entdeckten. Sollen hier etwa Flüchtlinge untergebracht werden? Oder werden etwa Bürger aus dem überschwemmten Goslar und Bad Harzburg hier beherbergt?

Natürlich nein: Da in der Schlussphase des Zeltlagers extreme schlechtes Wetter herrschte, mussten die Zelte fürs Trocknen erneut aufgebaut werden.

Also: Entwarnung!!