img_0174.jpg

Endlich ist er da.

Nach langem Warten ist das lang ersehnte „Rüthen mobil“ endlich ausgeliefert worden. In der vergangenen Woche konnten die Senioren aus den Norddörfern ihre erste Einkaufsfahrt mit dem neuen Kleinbus genießen. Alle Mitfahrer waren vom reichhaltigen Platzangebot und dem bequemen Einstieg beeindruckt.Die offizielle Indienststellung erfolgt in den nächsten Tagen. Derzeit wird noch an einem schönen Logo für das Fahrzeug getüftelt, damit der Kleinbus auch überall erkannt wird. Informationen zur Nutzung des Fahrzeugs sind demnächst auf der Internetseite der Stadt Rüthen zu finden.

img_0155.jpg

Musiker beim Fahrsicherheitstraining

Sicher im Straßenverkehr hieß das Motto der Musiker des Tambourkorps Oestereiden, die ein Fahrsicherheitstraining auf der Kaiserkuhle absolvierten. Unter der fachkundigen Leitung von Alfons Levenig wurden nicht nur theoretische Inhalte wie z.B. die richtige Beladung des PKW oder das richtige Verhalten bei einem Verkehrsunfall vermittelt, sondern besonders auch praktische Übungen mit dem eigenen PKW geprobt. Dazu zählten neben der der richtigen Sitzposition auch verschiedene Brems- und Ausweichmanöver in Extremsituationen. Am eigenen Steuer konnten die Teilnehmer wichtige Erfahrungen mit ihren PKW sammeln. Rundum eine gelungene Sache!

img_0061.jpg

Heimatfreunde Oestereiden zur Stadtführung in Lippstadt

Eine Stadtführung in Lippstadt unternahmen jetzt die Heimatfreunde Oestereiden. Fachkundig geführt durch Jürgen Leimeier ging es 2 Stunden zu den Sehenswürdigkeiten der größten Stadt im Kreis Soest.Im Goldenen Hahn in Lippstadt wurde die Führung nachbereitet.

Das Foto entstand vor der Stiftsruine.

dsc_0004-1.jpg

Im Bürgergespräch Oestereider Themen geklärt

Zum Bürgergespräch hatte Ortsvorsteher Alfons Levenig geladen. Mit dabei waren Bürgermeister Peter Weiken und Beigeordneter Hubert Betten.Hier die Ergebnisse in Kurzform:

➢ Der Dorfwettbewerb wurde einhellig als Erfolg bewertet. Das Preisgeld soll zur Verbesserung des Kinderspielplatzes an der Grundschule investiert werden. Bürgermeister Weiken versprach, sich zu 50 % an den Kosten eines neuen attraktiven Gerätes zu beteiligen.

➢ Thorsten Rose stellte den neuen Defibrillator vor, der im Feuerwehrhaus stationiert ist. Beim Anruf über 112 wird die Feuerwehr mit alarmiert, die dann Hilfestellung leistet. Eine Info an alle Haushalte folgt.

➢ Bei der RüFa am 21. und 22.04.2018 wird Oestereiden als Gastliches Dorf auftreten. Alfons Levenig wird die Vereine zu einer gesonderten Besprechung laden.

➢ Peter Weiken informierte über IKEK und das „Grüne Klassenzimmer“, das Oestereiden gerne über IKEK finanziert hätte.

➢ Der Windmühlenweg, die Verbindung zwischen Kirchfeld und nördlicher Hauptstraße, wir noch in diesem Jahr als Fußweg realisiert.

➢ Der Gehweg im Kirchfeld wurde unbürokratisch verlängert, was allgemein begrüßt wurde.

➢ Der Radweg nach Westereiden soll 2019 gebaut werden.

➢ Die Planungen für die Erweiterung des Gewerbegebietes laufen.

➢ Die Bevölkerung soll von der Stadt über die Pflichten der Bürger bezüglich der Reinigung der Gehwege und Straßen einschl. Winterdienst informiert werden. Hier gibt es klare Regelungen im Ortsrecht, die vielleicht nicht hinlänglich bekannt sind.

dsc_0011.jpg

Krautbund binden der Heimatfreunde

Oestereiden: Eine gute Beteiligung zeigte der Aufruf der Heimatfreunde zum Binden der Krautbunde.Nach alten Überlieferungen sollen die geweihten Krautbunde Unheil von den Häusern abhalten.

Im Gottesdienst am kommenden Sonntag, 20.08. um 11 Uhr werden die Krautbunde geweiht und anschließend an die Gottesdienstbesucher verteilt.

30 Jahre Hochwasser Plakat

Ausstellung „30 Jahre Hochwasser“

im Heimathaus Oestereiden, Hauptstraße 9a

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 1.9.2017, 17 Uhr (= offizielle Eröffnung)
  • Samstag, 2.9.2017 von 15 – 17 Uhr
  • Sonntag, 3.9.2017 von 11 – 13 Uhr
  • Freitag,8.9.2017 von 14 – 17 Uhr (= neue Marktzeit ab Sept.)
  • Sonntag, 10.9. 2017 von 12 – 14 Uhr (= Prozessionstag)
  • Sonntag, 24.9.2017 von 14 – 16 Uhr (= Wahlsonntag)

 

Für Gruppen können natürlich Sonderöffnungszeiten vereinbart werden.

Ansprechpartner:

– Georg Eickhoff, Tel: 02954 -1017
– Engelbert Fromme, Tel: 02954 – 637
– Robert Kussmann, Tel: 02954 – 647

Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Heimatfreunde Oestereiden e.V.

dsc_0003-2.jpg

Zuwachs beim Wochenmarkt und ab sofort wieder freitags

Ab sofort gibt es zwei Änderungen beim Wochenmarkt:➢ Beginnend mit dem 18.08. findet der Markt wieder freitags statt, und zwar von 14.30 Uhr bis 17 Uhr

➢ Neu auf dem Markt ist der Stand mit italienischen Produkten (siehe Foto). Lino Shady freut sich über Kunden aus Oestereiden und Umgebung. Angeboten werden:

• italienischer Käse

• italienische Wurst

• italienisches Gebäck

Bringen Sie Abwechslung in Ihre Küche und kaufen Sie bei Lino Shady!

dsc_0006.jpg

Zeltlager der KLJB erfolgreich gemeistert

Oestereiden: 115 Kinder im Alter von 7 – 14 Jahren sowie 35 Betreuer aus den Norddörfern der Stadt Rüthen kehrten jetzt aus ihrem 10tägigen Zeltlager in Essen (Oldenburg) in der Nähe von Quakenbrück zurück.Dieses jährliche Sommerzeltlager wird seit ca. 30 Jahren von der örtlichen KLJB durchgeführt. Leiter der Ferienfreizeit ist seit 10 Jahren Rainer Teitz.

Umfangreiche Aktivitäten standen auf der Tagesordnung, so z.B. eine Dorfrallye zum Kennenlernen der näheren Umgebung, Bastelaktivitäten, Nachtwanderung mit Flussüberquerung, ein Erste-Hilfe- Kurs unter der Leitung von Ludmilla Paul. Besondere Herausforderungen waren die Radtouren mit 140 Fahrrädern zum Schwimmbad nach Quakenbrück sowie nach Cloppenburg.

Natürlich zählte auch ein gemeinsamer Feldgottesdienst, zelebriert von Pastor Theobald Wiechers, zum Programm.

Ein besonderes, ungeplantes Erlebnis gab es am Samstag: Hier regnete es in nur 30 Minuten 60 mm, der den gesamten Zeltplatz total unter Wasser setzte. Aber auch diese Aufgabe konnte gemeistert werden.

 

Zu den Bildern:

dsc_0187.jpg

Gruppe 2 beim „Erste Hilfe Kurs“ bei Ludmila Paul

dsc_0199.jpg

 

 

Spiel (Cola-Fanta-Sprite) in der Abendrunde

dsc_0308.jpg

Gottesdienst mit Pastor Wiechers


DieAugen rieben sich viele Oestereider, als sie am Donnerstag die aufgebaute Zeltstadt entdeckten. Sollen hier etwa Flüchtlinge untergebracht werden? Oder werden etwa Bürger aus dem überschwemmten Goslar und Bad Harzburg hier beherbergt?

Natürlich nein: Da in der Schlussphase des Zeltlagers extreme schlechtes Wetter herrschte, mussten die Zelte fürs Trocknen erneut aufgebaut werden.

Also: Entwarnung!!

img_1417.jpg

Märchenstunde bei der Caritas

In Verbindung mit dem monatlich stattfindenden Caritas Café fand am Donnerstag, den 20. Juli die Jahreshauptversammlung der Caritas Konferenz Hoinkhausen und Oestereiden im Pfarrheim in Oestereiden statt.Nach Kaffee und Kuchen ließ Vorsitzende Wilma Mollerus das Jahr 2016 Revue passieren. Anschließend erläuterte Irmgard Eickmann die finanzielle Situation der Caritas Konferenz.

Einen Sachstandsbericht zum Projekt „Rüthen mobil“ gab Ortsvorsteher Alfons Levenig

Zum Abschluss des Nachmittages gab es dann noch eine kleine Märchenstunde. Märchenerzählerin Adelheid Schweins erzählte mehrere Märchen, wo alle Anwesenden sehr gespannt zuhörten. Zur Abwechselung wurden alte Volkslieder gesungen.

 Bildunterzeile:

Aufmerksam lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Worten der Märchenerzählerin Adelheid Schweins.

dsc_0004.jpg

Sommersingen der Luzia – Grundschule zum Schuljahresabschluss

Zum traditionellen Sommersingen hatte die Grundschule zum Schuljahresabschluss 2017 eingeladen. Die Turnhalle als Ort der Veranstaltung war prall gefüllt.Alle Schuljahre gestalteten das Programm mit und hatten hervorragende Lieder und Aktionen einstudiert.

Gleichzeitig wurde das 4. Schuljahr verabschiedet, die es zum Schluss genießen durften, durch das Spalier aller Gäste die Halle zu verlassen.

Zum Programm gehörte auch die Vorstellung des Kunstprojektes. Leni Gehlen hatte die Schülerinnen und Schülern dazu animiert, hervorragende Kunstwerke zu schaffen.

Wieder einmal zeigte die Luzia – Grundschule ihr großartiges Können und Engagement!